Sicherheitsabfrage


Oliver Andrea: ReTreff

Statt Mineralien haben wir herzliche Menschen gefunden
Gedrunken haben wir frisches Quellwasser und Abends wurden wir mit Leckerein aus den privaten Naschvorräten überrascht
Gegessen haben wir mit Dankbarkeit alles, was auch sehr gut zubereitet wurde
Geschlafen haben wir bei rauschenden Wäldern und dem frischen Untersulzbach und bei leuchtenden Steinen im Wilderer Zimmer
Zugeschaut haben wir den Schnuppen am klarsten Nachthimmel
Geschimpft haben wir über die ungerechte Welt
Gegangen sind wir in der Hitze bis zum umfallen auf Wegen wo oft nur das Wild wechselt
In die Wildkamera haben wir gelächelt und das Edelweiß stehen lassen
Heimweh hatten wir nie, gehen wollten wir auch nicht, wir wurden ja von euch rauf und runtergefahren :-)

Danke für die Möglichkeit in eurer schönen Heimat ein paar Tage verbringen zu können!

Laßt euch von den Auflagen für die Küche und die Zimmer nicht unterkriegen, wir kommen wieder weil wir es genau so wieder erleben wollen! Und werden die Auflagen immer mehr treten wir mit euch vors Beamtenheer!

Alles Liebe aus Kärnten


Donnerstag, 06. September 2018
Gerhard und Stefan: Vielen Dank

Frühstück mit Speck und Ei, abends Gamsbraten und dazwischen wandern im ursprünglichen Untersulzbachtal: mit Gletscher, Hirsch und Gams und Blütenmeer. Eindrucksvolle Tage mit  köstlicher und herzlicher Bewirtung.  Grüße aus München


Montag, 06. August 2018
Rene und Tanja: Zirbenzimmer

Als Stammgäste sind wir jedes Jahr wieder gerne auf der Stockeralm. Dieses mal wartete auf uns eine große Überraschung. Da wir letztes Jahr Hochzeit gefeiert hatten durften wir im neu eingerichteten Zirbenzimmer schlafen. Am Zimmer war sogar Sekt eingestellt. Danke an Michaela und Sepp für diesen schönen Aufenthalt.


Samstag, 07. Juli 2018
Karl-Heinz Grehl: Blauer Stein (Quarz) gestern

Hallo Michaela,

inzwischen bin ich mir sicher, dass der "blaue Quarz" den wir gestern zerschlagen haben "Lazulith" ist...

Vielleicht kannst Du das dem "Kindergartenmann" aus Tübingen noch sagen.

Lazulith ist in der Gegend der Stockeralm beschrieben, aber scheint sehr selten zu sein.

 

Ganz liebe Grüße aus Weilheim

Karli-Heinzi


Mittwoch, 04. Juli 2018
ReiSme: Unglaublich!

Hallo!

Mein Bruder und ich waren im August 2017 auf der Stockeralm und hatten, nach einer Nacht auf der Alm, als Ziel die Hohe Fürleg angepeilt. Für diese lange Tour war ein zeitiger Start notwendig (5 Uhr) und wir haben um 1/2 5 Uhr ein frisches Frühstück - SPECK mit EI - bekommen!

Ein derartiges Service ist wirklich unglaublich TOLL (und etwa bei einer AV-Hütte gar nicht mehr vorstellbar).

Wir sagen jetzt nochmals DANKE (auch wenn es dann für den Gipfel doch nicht ganz gereicht hat)!

R + W


Dienstag, 13. März 2018
 
Powered by Phoca Guestbook